27.4.2019

Blank Canvas - Pinot Noir

Burgunder vom andern Ende der Welt

Wenn man Lust hat noch was Schönes aufzumachen, aber eigentlich müsste es gerade kein Riesling sein, dann kann es passieren, dass Wein vom anderen Ende der Welt im Glas landet. Die Wahl fiel auf einen Pinot Noir vom Weingut Blank Canvas aus dem Jahr 2014. Das Weingut lässt seine Trauben hauptsächlich rund um Blenheim im Gebiet Marlborough anbauen. Schönes Fleckchen Erde da. Die Philosophie des Weinguts ist diese Herkunft in der Flasche einzufangen. Wenn man schonmal da war, dann weiß man, dass das bei dieser Herkunft keine leichte Aufgabe ist.

Der Wein besticht sofort durch viel rote Frucht in der Nase. Rote Beeren und eine kühle Aromatik vermischen sich mit erdigen Noten und etwas von Waldboden. Im Mundgefühl dominiert die frische, kühle Frucht, unterlegt mit einer weichen Tanninstruktur. Es erinnert an Linzertorte, ist lang, sehr elegant und viel zu jung. Trotzdem kann man das jetzt schon mit viel Genuss trinken. Früh genug öffnen und am Besten in die Karaffe kippen. Mit Luft wird er nämlich immer weicher und runder und die tolle Mischung aus Frucht, Erde, Säure und Kühle blüht richtig auf. Toller Wein weit weg von fetter Marmelade und Tanninbombe.

Am zweiten Tag hat er nichts von seiner Frische verloren. Da ist immernoch alles voller roter Beeren mit einem Hauch von Vanille, Holz und der wunderbare Moder von feuchtem Waldboden.

comments powered by Disqus